Tagesschule / Mittagstisch

Tagesschule

Gemäss den Vorgaben der neuen Tagesschulverordnung haben die bernischen Gemeinden ab August 2010 ein Tagesschulangebot zu führen, wenn dafür eine verbindliche Nachfrage von mindestens 10 Schülerinnen und Schülern besteht. Das Angebot ist von allen schulpflichtigen Kindern inkl. Kindergarten nutzbar.

Unter dem Begriff «Tagesschulangebot» wird im Kanton Bern ein freiwilliges, pädagogisches Betreuungsangebot für Kindergarten- und Schulkinder ausserhalb des obligatorischen Unterrichts verstanden. Das Betreuungsangebot der Gemeinde richtet sich nach der ermittelten Nachfrage der Eltern aus.

Tagesschulangebote sollen die Ziele der Volksschule unterstützen und den Eltern die Verbindung von Familie und Beruf ermöglichen.

Tagesschulangebote bestehen aus Modulen mit verschiedenen Inhalten:

  • Modul 1:    Frühbetreuung
  • Modul 2:    Mittagsbetreuung mit Verpflegung
  • Modul 3:    Nachmittagsbetreuung mit Aufgabenbetreuung nach dem Unterricht oder an schulfreien Nachmittagen ausser Mittwoch


Die Nutzung der Angebote ist freiwillig. Die Eltern wählen verbindlich für jeweils ein Jahr die gewünschten Betreuungsmodule für ihre Kinder. Sie entrichten einkommensabhängige Beiträge.

Die Finanzierung einer Tagesschule erfolgt teilweise durch Kantons- und Gemeindebeiträge. Andererseits sind einkommensabhängige Elternbeiträge nach dem kantonalen Tarif zu bezahlen. Diese berechnen sich grundsätzlich nach dem Einkommen und Vermögen der obhutsberechtigten Eltern, der Familiengrösse und den Normkosten.
Mehr Informationen zur Berechnung der Elternbeiträge: Erziehungsdirektion Bern

Die interessierten Eltern verlangen im Sekretariat - sobald der Stundenplan definitiv publiziert ist (jeweils Ende Mai/Anfang Juni) - die Unterlagen für die Anmeldung,
bestehend aus

  • Anmeldebogen
  • Bogen Angabe zur Berechnung der Elternbeiträge
  • Liste Elterngebühren

Der verbindliche Anmeldetermin ist jeweils Mitte Juni.

Im Schuljahr 2017/18 ist die Tagesschule mangels genügend Anmeldungen - trotz der Zusammenlegung der Schulen - nicht zustande gekommen.


Das bestehende Angebot Mittagstisch Wynigen wird weitergeführt.

Mittagstisch

Mittagstisch Wynigen

An Tagen, an welchen am Nachmittag Unterricht stattfindet, können die Schülerinnen und Schüler über die Mittagszeit im Uhlmannhaus zu einem günstigen Preis (gegenwärtig   Fr. 6.00) eine vollständige Mahlzeit einnehmen.

Alle Schülerinnen und Schüler, welche wissen, dass sie sich an einem bestimmten Wochentag immer am Mittagstisch verpflegen, haben die Gelegenheit, sich für das ganze Quartal anzumelden. Am Ende des Quartals erhalten die Eltern eine Rechnung über die bezogenen Mahlzeiten. Diese Rechnung ist - um die Administration möglichst klein zu halten - bar zu begleichen.

Die Klassenlehrpersonen führen eine Liste über die nicht bezogenen Mahlzeiten (z.B. wegen Krankheit).

Diejenigen, die den Mittagstisch unregelmässig besuchen, können jeweils am Dienstag in der grossen Pause Bons für die folgende Woche kaufen.

Die Menus sind am Anschlagbrett und im Klassenzimmer ersichtlich.

Über die Mittagszeit ist für die Aufsicht der Schülerinnen und Schüler immer eine Lehrperson am Mittagstisch und im Schulhaus anwesend.

Mittagstisch 10.8.--17.9. 2015.png

Mittagstisch Grasswil

In Grasswil besteht kein fester Mittagstisch.

Das Elternforum bietet aber die Vermittlung von privaten Mittagstischen an:

Wie finde ich einen Mittagstisch-Platz für mein Kind?

Wenn Sie für Ihr Kind einen Mittagstisch suchen, fragen Sie beim Elternforum oder einer Lehrperson nach der Liste der Mittagstisch-Vermittlung. Dann nehmen Sie direkt mit einer Familie auf der „Liste“ Kontakt auf.
Der Unkostenbeitrag ist mit der Gastfamilie auszuhandeln. Unser Vorschlag beträgt durchschnittlich Fr. 5.00 pro Kind und Tag.

Ich hätte noch Platz an meinem Mittagstisch und würde mich gerne für die Vermittlung zur Verfügung stellen - was soll ich tun?

Wir suchen Familien, die gerne regelmässig oder auch einmal einfach kurzfristig Kinder an ihrem Mittagstisch aufnehmen können. Bitte füllen Sie dazu untenstehendes Formular aus.
Sie werden mit den anderen Familien auf einer Liste zusammengetragen und diese wird bei Bedarf an die Eltern abgegeben.


WICHTIG! Die Anmeldung ist unverbindlich, d.h. Sie verpflichten sich nicht, während des ganzen Schuljahres auf jeden Fall zur Verfügung stehen zu müssen. Diese Liste soll lediglich als Plattform dienen und zu gegenseitigen Anfragen motivieren.


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Susanne Greub, 062 968 00 58